Mittwoch, 31. Juli 2013

Leihgeweih



Für den pelzbesetzten Umhang und Wollmütze ist es heute viel zu heiss. Doch ohne fühlt sich Schneeweisschen irgendwie nackt. So hat das Rehkitz sich rasch einen Badeanzug übergeworfen, der zu dem Brutzelwetter passt.

Dennoch stöckelt das Kitz etwas unsicher durch den Garten. In der hellen Winterkluft hat es sich immer viel besser angezogen gefühlt. Doch Christopher versichert ihr, dass der zarte Wedel im Streifenumfeld besonders gut zur Geltung kommt. Und die Längsstreifen machen schlank. Das wisse doch schon jedes Pummelzebra.

Auch Rudi schüttelt nur das mächtige Geweih. Als Badenixe ist Schneeweisschen doch eine gewinnende Erscheinung. Ein hoher Beinausschnitt ist noch lange kein Grund eine Schnute zu ziehen. Das macht doch erst den schlanken Huf.

Das Reh schaut erst an den langen Stelzen herunter und dann wieder mit schief gelegten Kopf auf die weiße Maus. Das sagt die sicher nur so ... Nun, wenn Schneeweisschen sich noch nicht wohl in der zweiten Streifenhaut fühlt, hat der mutige Nager eine großartige Idee.

Rudi ist so mutig, weil er ein Riesengeweih hat. Das macht ihn mindestens doppelt so groß und welche Miez sollte ihn da noch mausen wollen? Und dieses Riesengeweih bekommt jetzt Schneeweisschen!

Die Maus winkt der davon trippelnden Jungricke nach, die jetzt eifrig mit stolz erhobenen Haupt durchs Grün stapft. Ein Leihgeweih zwischen den Lauschern hebt bei jeden Paarhufer Mut und Laune.

 Noch ein paar Minuten unter dem Fremdgehörn und Schneeweisschen nimmt es mit jedem kurzhosigen Bademeister und langmähnigen Beiwasch-Nixe auf.

 "Und was machst du jetzt ohne Geweih?" will Christopher von Rudi wissen. "Verkriechst Du dich vor Angst in einem Erdloch?" Die Maus hebt lässig die Pfote: "Ach dieses Gehörn ist doch nur ein Trick."

 Ein Trick, der wirkt.Denn schon steht ein Kitz vor dem Aluteich und überlegt, ob es mit einem Satz reinspringen soll. Denn ein Badeanzug ist doch schließlich zum Baden da. Und so schwierig kann dieses Schwimmen doch auch nicht sein.

Aber was ist, wenn sie beim Reinspringen das Geweih verliert? Dann ist der ganze Mut doch wieder hinfort ... 


Fotos: W. Hein

Schneeweisschen aus der Teddy-Manufaktur von Eileen Seifert trägt einen Badeanzug von Hoppy VanderHare. Rudi aus der ForestBlueFactory hat dagegen sein Flusengeweih gleich mitgebracht. Christopher von den Butterfly Bears von Louisa Shaw schwitzt noch in der blauen Wollweste, aber ein nackter Bär geht doch nicht.


Kommentare:

die3flinkenSpulchen-GiselaF hat gesagt…

Oh wie niedlich, du machst das so Klasse. Ich bin jedesmal von den Fotos hin und weg.

LG Gisela

heinwerken hat gesagt…

@ Giesela,
Vielen Dank für ein großes Lob und vielen Dank, dass Du nach dem 'hin und weg' wieder da bist.